Schamanische Anwendungen - Schamanenwelten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schamanische Anwendungen












































©

  Ein Schamane wird zu einem Gefäß, das Informationen aufnimmt 












































©


Seelenverbindung, Ursprung, Krafttiere,
HEILRITUALE, Träume, SYMBOLE,
Naturelemente, Kraftorte,
Lebensnetz,
Liebe






Schamanische Anwendungen, Heilarbeit
und Heilrituale

Ich möchte gleich zu Beginn darauf hinweisen, dass schamanische Arbeit und schamanische Rituale heilig sind.
Damit eine schamanische Anwendungen erfolgreich ist, ist eine sorgfältige Vorbereitung und die Schaffung eines heiligen Raumes Grundbedingung.
Es wird immer wieder beschrieben, dass Schamanen mit dem Herzen sehen.
Dies drückt genau das aus, was ich bei meinen schamanischen Praktiken erlebe. Ich verbinde mich mit allen Sinnen mit dem Kräften des Universums und höre, fühle und sehe mit dem Herzen anstatt mit den Augen. Und in diesem Zustand durchfließt mich eine Energie, die nicht aus dem Verstand kommt sondern direkt aus dem Netz des Lebens. Ich bin lediglich ein Kanal für etwas viel größeres.

Ein berühmter Medizinmann der Lakota Indianer, Frank Fools Crow hat es ganz wunderbar ausgedrückt: ein Schamane muss wie ein hohler Knochen sein, durch den die Lebenskraft hindurch fließen kann. Je hohler der Knochen ist, desto gezielter kann die Lebenskraft fließen.

Zu Beginn  spreche ich mit dem Klienten über das Ziel und die Absicht der Behandlung. Wir besprechen, was er erreichen möchte und auf welche Fragen er Antworten sucht.

Je klarer dies formuliert wird, desto besser werden die Antworten der Spirits sein.








Die Heilung mit den Naturelementen und spirituellen Verbündeten ist sehr machtvoll.








Zwischen den Schamanen und den Spirits gibt es eine Abmachung: Wenn der eine ruft, antwortet der andere.

In unserem Energiefeld ist alles abgespeichert. In der Schamanischen Tradition der Leica sagt man, dass jedes Trauma und jede Krankheit einen energetischen Abdruck bildet, dabei ist es egal ob es in diesem Leben war oder einem vorherigen. Unser Gehirn arbeitet in Bildern und  die Emotionen entscheiden darüber, ob ein Erlebnis als wichtig oder als unwichtig eingestuft wird.

In einem schamanischen Heilritual ist es wichtig, am Ursprung zu arbeiten, sozusagen an der Blaupause. Wenn der Abdruck am Ursprung  gelöscht wird verliert das Symptom seine Wirksamkeit.

Dabei will schamanische Arbeit kein Trauma reaktivieren sondern man bewegt sich auf der Metaebene. Ein Schamane betrachtet das Symptom anhand des 4 Körpersystems.
Wenn der Klient seinen eigenen natürlichen Rhythmus wiederfindet, bewegt er sich in Richtung EINKLANG. Wenn nur ein Klang in uns erklingt, bedeutet das auf der physischen Ebene Gesundheit.

Wir müssen lernen, unserem Körper zuzuhören und ihn zu stimmen, indem wir wahrnehmen, was er braucht.
Was nährt dich, was verbindet dich mit deinen tiefsten Wünschen und Sehnsüchten?

Die schamanische Heilarbeit ist so vielfältig, dass hier nur ein kurzer Überblick über die Einsatzmöglichkeiten gegeben werden kann:

  • spirituelle Heilbegleitung
  • schamanische Seelenrückholung
  • Clearing (Befreiung von Fremdenergien)
  • Schamanische Reisen
  • Herzenergie entfalten und leben
  • wahre Ursachen von Krankheiten entschlüsseln und auflösen
  • in die eigenen Kraftquellen eintauchen
  • Stärkung des Immun- und Nervensystems
  • Reinigung & Harmonisierung der Energiekörper
  • die eigenen Selbstheilungskräfte erkennen und aktivieren
  • Begleitung und Unterstützung im Bewusstwerdungsprozesses
  • Finden und auflösen von behindernden Glaubenssätzen
  • Stabilisierung & Energetisierung in Krisenzeiten
  • u.v.m.

Der Energieausgleich für eine schamanische Behandlung beträgt € 80.-

Rechtliche Hinweise: Schamanische Anwendungen wirken rein auf energetischer, emotionaler, mentaler und spiritueller Ebene. Somit wird in diesen Bereichen an den ursächlichen Auslösern von Blockaden, Verhaltensmustern, Krankheiten und Symptomen angesetzt. Sind diese Auslöser gefunden, bewusst gemacht und wird die Korrektur vom Klienten angenommen, kann es auch im körperlichen Bereich zum Verschwinden der Symptome kommen. Meine Tätigkeit ersetzt jedoch nicht die ärztliche und diagnostische Abklärung bei körperlichen Erkrankungen.
Die angewendeten Behandlungsmethoden sind energetische Heilmethoden und fallen unter den Begriff "Geistige und Spirituelle Heilung". Sie ersetzen keinen Arztbesuch und werden auch nicht zur Behandlung spezifischer Krankheiten angewandt.  Ich stelle keine Diagnosen, verordne keine Medikamente und gebe keine Heilversprechen ab. Eine Haftung für eventuelle Folgen der Behandlung ist ausgeschlossen. Geistheilung ist nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 2. März 2004 (1BvR 784/03) ohne Heilpraktikerschein erlaubt.















































©
© 2016 Birgit Mirzwa & Joshua
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü